Zeugen gesucht

Es ist schlimm, dass in der Nacht vom 15.05.14 zum 16.05.14 ein Fahnenmast und einen Tag später eine versenkbare Elektrostation gerammte wurde. Viel schlimmer ist es aber, dass man das dem Verein “Initiative Plauen” auf die Rechnung drückt, der genau zu dieser Zeit das Plauener Frühlingsfest durchführte. Ein Verein, der in Plauen   etwas bewegen will, muß für Schäden aufkommen, für die er nichts kann und wäre dies  2-3 Tage später  passiert, also außerhalb jeglichen Stadtfestes, hätte man das Geld aus der Stadtkasse genommen und die Sache wäre erledigt gewesen. Wer sollte  hier noch mal etwas veranstalten wollen wenn eventuell später aus dem Rathaus  der “Regressvogel” pfeift. Eine Versicherung gegen solche Fälle gibt es nicht, bzw. ist sie zu teuer sagte Renate Wünsche, Mitglied des Vereins.

Bleibt zu hoffen, dass wir mit diesem Aufruf Erfolg haben und die Unfallflüchtigen finden. Was wird sonst aus unserem Herbstfest?

Vogtland Anzeiger

 

 

15.08.2014

 

VA 15.08.2014