Wind 1

Die Bürgerplattform für demokratische Erneuerung stellt sich geschlossen hinter die Forderungen der BI „Windkraft Theuma und Umland“.

Auf der am 24. August 2015 stattgefundenen Zusammenkunft der Bürgerschaft mit Politikern des Bundes- u. Landtages kam man dem Ziel der BI keinen Schritt näher. Die Abstandsregelung 10 H, als Kreistagsbeschluss formuliert, wurde von Herrn Kätzel (SPD) mit den Worten: „Das ist mit mir nicht zu machen“ glatt abgelehnt. Wenn man bedenkt, dass hier der Bürgerwille vollständig ignoriert wird, stellt sich die Frage, was an diesem Sozialdemokrat sozial oder demokratisch ist.
Einzig der Reichenbacher Landtagsabgeordnete bekannte sich zur 10H-Regelung und trug so dem Kreistagsbeschluss Rechnung. Die Abgeordneten Heinz und Magwas blieben vorsichtshalber im Vagen, statt sich ohne Wenn und Aber für die Bürgerschaft einzusetzen. Statt dessen versteckte man sich hinter dem unwilligen Koalitionspartner und beklagte ein änderungswürdiges Gesetz, dessen Änderung nicht im Ansatz erwähnt wurde.
Armes Deutschland, armselige Politiker, hilflose Abgeordnete, und die Windkraftwirtschaft feiert ihre Erfolge. Kein Wunder, die Bürger sind eigentlich nur da, um gemolken zu werden…

KS