Wahrnehmung

Die gestörte Warnehmung!

Wenn man, so wie ich, Billiglöhner und noch immer fern vom Mindestlohn ist, kann man sicher sein, dass der wirtschaftliche Aufschwung Deutschlands auf meinem Rücken und dem anderer Billiglöhner stattfand. Auch wenn dies regelmäßig, durch Institutionen wie die “Initiative Soziale Marktwirtschaft” geleugnet wird. Die Behauptung “Deutschland und Soziale Marktwirtschaft” ist doch schon ein Widerspruch in sich.
Die besagte Initiative ist CDU orientiert und lebt fern der Realität in einer eigenen Welt.
Realitätsferne gibt es aber inzwischen auch in Sachsen und auch hier in Plauen.
“Hilflos, planlos, konzeptionslos” titelte der Vogtland Anzeiger vom 28.02.2015
Darin die Zeilen, ” Dass die Stadt finanziell angeschlagen ist, führt Heidan auf eine lange Zeit falscher Politik zurück, die von der CDU allerdings auch jahrelang geduldet worden sei”…
Habe ich hier etwas verpasst? Seit 25 Jahren regiert die CDU in Sachsen und hat die CDU im Stadtrat von Plauen die Mehrheit. Seit 25 Jahren geht es in Plauen stetig bergab. Industriearbeitsplätze lösen sich auf. Firmen, einst gefördert, verschwinden wieder. Behörden, wie die Polizei, die Gerichtsbarkeit , die Rettungswache usw. werden nach Zwickau verlegt. Auch darf man den Verlust der Kreisfreiheit nicht vergessen.
Geduldet wird auch, dass die Kreisumlage ständig steigt, eine funktionierende Abfallwirtschaft Plauens durch eine viel teurere ersetzt wird, die Kulturraumabgabe (600.000,-€) noch immer von Plauen getragen wird, obwohl zur Zahlung gesetzlich der Landkreis verpflichtet wäre und sich der Landkreis auch weiterhin von einer Mitfinanzierung des Theaters ausnimmt. Alles eine falsche, aber geduldete Politik der CDU. Hier wird von Vielem abgeLENKt! Viel schlimmer ist es aber, dass diese Politik nochimmer von vielen Wählern geduldet wird!
„Wenn man, so wie ich, Billiglöhner und noch immer fern vom Mindestlohn ist, kann man sicher sein, dass der wirtschaftliche Aufschwung Deutschlands auf meinem Rücken und dem anderer Billiglöhner stattfand. Auch wenn dies regelmäßig, durch Institutionen wie die “Initiative Soziale Marktwirtschaft” geleugnet wird. Die Behauptung “Deutschland und Soziale Marktwirtschaft” ist doch schon ein Widerspruch in sich. Die besagte Initiative ist CDU orientiert und lebt fern der Realität in einer eigenen Welt. Realitätsferne gibt es aber inzwischen auch in Sachsen und auch hier in Plauen. “Hilflos, planlos, konzeptionslos” titelte der Vogtland Anzeiger vom 28.02.2015 Darin die Zeilen, ” Dass die Stadt finanziell angeschlagen ist, führt Heidan auf eine lange Zeit falscher Politik zurück, die von der CDU allerdings auch jahrelang geduldet worden sei”… Habe ich hier etwas verpasst? Seit 25 Jahren regiert die CDU in Sachsen und hat die CDU im Stadtrat von Plauen die Mehrheit. Seit 25 Jahren geht es in Plauen stetig bergab. Industriearbeitsplätze lösen sich auf. Firmen, einst gefördert, verschwinden wieder. Behörden, wie die Polizei, die Gerichtsbarkeit , die Rettungswache usw. werden nach Zwickau verlegt. Auch darf man den Verlust der Kreisfreiheit nicht vergessen. Geduldet wird auch, dass die Kreisumlage ständig steigt, eine funktionierende Abfallwirtschaft Plauens durch eine viel teurere ersetzt wird, die Kulturraumabgabe (600.000,-€) noch immer von Plauen getragen wird, obwohl zur Zahlung gesetzlich der Landkreis verpflichtet wäre und sich der Landkreis auch weiterhin von einer Mitfinanzierung des Theaters ausnimmt. Alles eine falsche, aber geduldete Politik der CDU. Hier wird von Vielem abgeLENKt! Viel schlimmer ist es aber, dass diese Politik nochimmer von vielen Wählern geduldet wird!“
Dies ist aber meine persönliche Meinung.
D.Schlei

 

VA 28.02.2015
VA 28.02.2015