Theater

Es geht um den Erhalt des 4-Spartentheaters-Plauen-Zwickau

Hier können und sollten  Sie Ihre Stimmen abgeben.

Vielen Dank

https://www.openpetition.de/petition/online/erhalt-des-4-sparten-theaters-plauen-zwickau-plauen

Liebe Plauener,liebe Vogtländer
die Wirtschaft hier in Plauen ist schon platt. Jetzt soll auch noch die Kultur abgebaut werden.
Mir reichts! Wem es ähnlich geht, der kann sich uns anschließen.
Bitte weitergeben
Dietmar

Aufruf Theater

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier sind zwei Leserbriefe zu diesem Thema.

Verfasst wurden sie vom Dietrich Kelterer

Sterben in Plauen. Nach dem Verlust der Kreisfreiheit, nach der erfolgreichen Abwicklung aller Plauener Großbetriebe geht es nun an das Herzstück der Plauener Kulturlandschaft, das Theater. Fleißig, fleißig der Herr Oberdorfer. Dafür wird er schließlich gut bezahlt.
Deutschland ist ein reiches Land ! Der Freistaat Sachsen ist durchaus kein armes Bundesland. Die Entscheidung, das Kulturerbe Theater in der Stadt Plauen für alle Zeit tödlich zu amputieren wurde keineswegs aus der Not geboren, das ist ein politischer Wille. Raubtierkapitalismus.Der Erfüllungsgehilfe Ralf Oberdorfer versprach vor seiner Wahl anderes, besseres. Doch was kümmert ihn sein Geschwafel von gestern.
Herr Oberbürgermeister, Sie schreiben nachhaltig eine sehr traurige Geschichte der ehemals stolzen Stadt Plauen. Ich protestiere. Hier wurde u.a. vor 25 Jahren die friedliche Revolution geboren. Wofür ? Um des praktizierten Kahlschlags willen ? Nein !
Im Namen der betroffenen Plauener Bürgerschaft spreche ich Ihnen, Herr OB, mein persönliches Mißtrauen aus. Sie sind die eingetragene Sterbehilfe der Stadt Plauen.

 

Leserschreiben
zur Sache Theater & zu Ihrer „Ansichtssache“ vom 6./7.12
Wie jetzt ? Um zu genesen soll das Kulturerbe Theater Plauen radikal amputiert werden !
Vor seiner Wahl bekundete Herr Ralf Oberdorfer herzhaft, er werde das Plauener Theater in seiner jetzigen Fusionsform mit Zwickau umfassend erhalten. Nach seiner Wahl – April April – soll nun das Theater nach seinem Willen tödlich reduziert werden. Der OB tut sein Bestes. Er weiß, das Volk will betrogen werden.
Nein, danke ! Ich protestiere. Ich klage an: Der substanzielle Abbau der Plauener Kulturlandschaft kann nicht das gut bezahlte Privatvergnügen des Herr Oberdorfer bleiben. Das geht uns alle an ! Sagen wir: NEIN.

D.Kelterer