Protest

TTIP 1
Bild: Yvette Silling

Da standen wir nun wieder.
Seit kurz nach neun sammelten wir wieder Unterschriften gegen dieses, lobbygesteuerte und von der Politik gewollte, Handelskomplott.
Erschreckend fand ich, dass das Niveau der “Nichtunterzeichner” seit unserer letzten Aktion nochmals gesunken ist. So sollten wir uns lieber mit einer Unterschriftenaktion dafür einsetzen, dass die Bäckerpreise runter müssen. Wir sind nur immer gegen etwas, kam auch.Viele denken, dass dann die Preise für IPhone, IPad und Zubehör runter gehen. Viele glauben auch das was die Bildzeitung steht und was die Privatsender und die jetzt auch die niveaureduzierten Öffentlich-Rechtlichen darüber berichten und sehen abermals, vorgegaukelte, blühende Landschaften. Junge Leute hat unserer Aktion kaum interessiert.

 

Wenn überhaupt, waren es ältere Menschen, die Kinder und Enkel haben.
Aber und das lässt mich hoffen, ist auch die Zahl derer, die die Sache durchschauen und sich mit ihrer Unterschrift dagegen wehren, mehr geworden. So haben wir zwar nur knapp 300 Unterschriften geschafft, aber durch tolle Diskussionen und Gespräche hat man, jedenfalls ich, die Strapazen, das Ziehen im Rücken und das Nichtmehrstehenkönnen, schnell vergessen.
So waren, wenn auch zufällig, Leute aus Augsburg an unserem Stand. Leute, die überhaupt keine Berührungsängste mit uns hatten und uns auf eine lustige Art und Weise ihre Sicht auf die Dinge, wie Politik, Wirtschaft und Ausländer erzählt haben.
Auch aus Hof, Aue , Auerbach und Falkenstein waren viele Unterzeichner da. Manche sogar extra dafür angereist.
Ich hoffe es hat sich gelohnt und wir können, durch unsere Unterschriftensammlung, mithelfen diesen Wahnsinn zu stoppen. Das wir richtig liegen sieht man daran, dass sich diesmal viel mehr Leute für unser Engagement bedankten.
Bedanken möchte ich mich auch bei den Helfern von attac und dem Bürgerforum gegen Sozialabbau, die uns, Undine,Klaus, Gert, Sigg und mich unterstützten.
Das war der Tag aus meiner Sicht.
D.Schlei

——————————————————————-
Liebe Interessenten,
leider war ich gezwungen sämtliche Kommentarseiten, auf denen Sie uns Ihre Meinung dazu schreiben konnten, zu sperren. Wir werden zur Zeit mit Spammails und mit Spam Kommentaren überhäuft.
In der Zeit, in der wir die Unterschriften sammelten, erreichten mich 439 neue Kommentare. Ich komme mit dem Löschen gar nicht mehr nach. Jetzt ist alles zu.
Ich hoffe auf Ihr Verständnis.
Gern können Sie uns aber über die Kontaktseite Ihre Meinung schreiben.