Marionetten

Seht, wie wir die Fäden in der Hand halten…- an denen wir hängen, möchte man sagen, wenn man Merz, Strack-Zimmermann oder die vielen anderen US- Marionetten hört.

Merz, 2010 Verwaltungsrat von HSBC Trinkaus & Burkhardt, einer Tochtergesellschaft der HSBC Holdings plc (Hongkong and Shanghai Banking Corporation) gewählt .2016 bis 2020 Aufsichtsratsvorsitzender und Lobbyist für BlackRock in Deutschland (BlackRock ist der größte Vermögensverwalter der Welt) *1

Strack-Zimmermann, Mitglied des Präsidiums des Förderkreis Deutsches Heer e.V. sowie der Deutschen Wehrtechnischen Gesellschaft e.V., Vizepräsidentin der Deutschen Atlantischen Gesellschaft und Mitglied des Beirats der Bundesakademie für Sicherheitspolitik *1

Solch gefährliche Lobbyisten gehören nicht in den Bundestag!

Was ist nur los in diesem Land?

Die Parteibasis von  FDP, SPD, Grüne und auch von CDU/CSU schaut zu, wie sich im Bundestag ihre Ami-hörigen Deutschlandruinierer durchsetzen. Wir mischen in einem Krieg mit, in einem Land das weder wirtschaftlich noch militärisch ein Bündnis mit uns hat.

Die Parteibasis schaut zu, wie deren Eltern und Großeltern jetzt finanziell ausgeraubt werden und für die Fehler der Politik finanziell aufkommen sollen.

-Es ist nicht die Aufgabe unserer Politiker sich um amerikanische Interessen zu kümmern

-Es ist nicht die Aufgabe unserer Politiker uns immer weiter in einen Krieg zu verwickeln. 

-Es ist nicht die Aufgabe unserer Politiker Waffen und Geldgeschenke an ein Land zu    machen, das weder wirtschaftlich noch militärisch ein Bündnis mit uns hat.
-Es ist nicht die Aufgabe unserer Politiker mittels Sanktionen, die einfältig, unüberlegt und nur unsere Wirtschaft gegen die Wand zu fahren, zu forcieren.

-Es ist nicht die Aufgabe unserer Politiker uns Bürger für deren Machenschaften, für deren Ideologien abzuzocken und in die Armut zu treiben.

 

Es ist die Aufgabe unserer Politiker, sich um uns Bürger  zu kümmern, Schaden abzuwenden und ihn nicht zu verursachen!

 Ist das eine Folge von Cannabis Konsum oder war das ein Spezialtrunk aus dem Weißen Haus?

…diese verhaltensauffälligen Politiker wollen nicht mit Kriegsverbrechern reden, reisen aber zu Biden und nehmen ihm sogar noch seinen Fracking- Dreck ab.

Als wäre das nicht schon schlimm genug, baut man noch LNG Terminals, die den Steuerzahler sicher wieder Unmengen an Geld kosten werden- dem gegenüber steht eine fertige „Gasröhre“, die alle Probleme lösen würde.

Was sind das nur für Politiker? Eine Schande!