Arm trotz Arbeit- Danke SPD

Heute vor 10 Jahren stellte der damalige SPD Kanzler Schröder seine Agenda 2010 vor.

Wenn ich mir dann heute die SPD Seiten anschaue, wird mir übel. Man lobt sich und diesen Unsinn.

Man machte Arbeitnehmer zu Sklaven und weichte die Umlagefinanzierte Rente auf. Während es bei einer umlagefinanzierten Rente  keinen Totalverlust geben kann, es wird ja schließlich immer etwas erwirtschaftet, sieht es bei der privaten Vorsorge über Banken und Versicherungen schon anders aus.  Die Versicherungswirtschaft, der Schröder und Riester das Geld in den Rachen warf, kann durchaus in die Knie gehen und wenn von dem Geld dann fasst nichts mehr da ist? Was wird dann im Alter ?

Unglaublich!!

 

Hinweis:

Bei den obigen Bemerkungen handelt es sich ausschließlich um meine Meinung!

Die Meinung anderer Mitglieder kann durchaus abweichend sein.

D.Schlei

 

Weitere Infos:

http://www.jungewelt.de/2013/03-14/005.php